Die Engelsburg, auch „Castel Sant’Angelo“ genannt, ist eine Burg in Rom.

Sie wurde ursprünglich als Mausoleum im Jahre 117 n. Chr. gebaut und danach von verschiedenen Päpsten zu einer sogenannten Kastelburg umgebaut. Seit 1906 ist die Burg ein Museum. Die Burg wurde im Anschluss an die Engelsbrücke gebaut. Bereits im 15. Jahrhundert wurde die Engelsburg zu einer Festung umgebaut und diente den Päpsten als Wohnsitz. In der römischen Festung wurde auch eine Schatzkammer eingerichtet, so dass sich dort ein Teil eines Geheimarchivs des Vatikans befindet. Später diente die Burg auch als Gefängnis während der Inquisition.

Woher stammt der Name „Engelsburg“?

Der Name entstand zwischen dem 500. und 600. Jahr n. Chr. Zur damaligen Zeit wütete in Rom die Pest und hinterließ viele Tote.

Der Erzengel Michael auf der Engelsburg
Der Erzengel Michael auf der Engelsburg

Über dem Grabmal soll der damalige Papst Gregor I eine Erscheinung des Erzengels Michael gesehen haben, der ihm verkündete, dass die Pest bald vorüber sein wird.

Tatsächlich war es mit der Pest bald vorbei, so dass die Erscheinung in eine gewisse Realitätsbeziehung gesetzt wurde.

Wahrzeichen und Kino

Heute noch steht der Erzengel Michael auf dem Dach der Engelsburg und erinnert an die damalige Episode. Die engelsburg ist nicht nur für euch während dem Rombesuch ein Hingucker, auch in Film und Fernsehen dient die berühmte Burg als Kulisse.Wer findet das Viktor-Emanuelsdenkmal auf dem Bild?

Blick auf das Viktor-Emanuelsdenkmal
Blick auf das Viktor-Emanuelsdenkmal

So handelt der Film Illuminati von Dan Brown von der Geheimgesellschaft der Illuminati, welche sich im Castel Sant’Angelo trifft. Im gleichen Zuge dient die Burg als Versteck für den Attentäter.

Blick von der Engelsburg in Rom
Blick von der Engelsburg in Rom

Insgesamt lohnt sich ein Besuch der Engelsburg, da die Räumlichkeiten innen sehr eindrucksvoll sind und ihr von der Terrasse auf dem Dach einen grandiosen Ausblick auf die Stadt Rom habt. Der Vatikan ist sehr gut zu sehen. Der Eintritt kostet für Erwachsene regulär 10,00 Euro, Kinder unter 18 Jahren und schwerbehinderte Peronen genießen freien Eintritt. Seid Ihr zwichen 18 und 25 Jahre alt, düft Ihr zu einem ermäßigten Preis von 7 Euro eintreten.